Sie sind hier: Stiftung > Satzung > II. Stifterversammlung

Illustration

Satzung

II. Stifterversammlung

 

§ 7    Stifterversammlung

(1) Mitglieder der Stifterversammlung sind neben jeweils einer Vertreterin oder einem Vertreter der Gründungsstifter alle Zustifter, die der Stiftung einen Betrag von mindestens 5.000,- EUR zugestiftet haben. Hierunter fallen nicht diejenigen Zustiftungen, die als unselbstständige Stiftungen von der Stiftung treuhänderisch verwaltet werden.

 

(2) Das Kuratorium kann ein Mitglied der Stifterversammlung aus wichtigem Grund, insbesondere bei fortgesetzter Unerreichbarkeit oder grobem Verstoß gegen die Ziele und den Zweck der Stiftung, abberufen.

 

 

§ 8    Aufgaben der Stifterversammlung

(1) Die Aufgaben der Stifterversammlung sind 

  1. die Wahl von drei ihrer Mitglieder zu Mitgliedern des Kuratoriums gemäß § 9 der Satzung,
  2. die Entgegennahme des Berichts des Stiftungsvorstandes über die Erfüllung des Stiftungszwecks vom Kuratorium.

 

(2) Der Vorsitzende des Kuratoriums beruft die Stifterversammlung ein und leitet sie. Er hat kein Stimmrecht. Eine Stifterversammlung ist mindestens einmal jährlich mit einer Frist von zwei Wochen schriftlich unter Angabe der Tagesordnung einzuberufen. Sie ist ferner einzuberufen, wenn 20 Prozent der Teilnahmeberechtigten dies gegenüber dem Kuratorium beantragen.

 

(3) Die Stifterversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst.

 

(4) Zur Teilnahme berechtigte Personen können, juristische Personen müssen eine natürliche Person als Vertreter bestellen. Die Vertretungsberechtigung ist auf Verlangen des Versammlungsleiters schriftlich nachzuweisen. Die Mitgliedschaft endet mit dem Tode. Sofern die Zustiftung als letztwillige Verfügung erfolgt ist, kann in der Verfügung ein Mitglied für die Stifterversammlung bestimmt werden.

 

(5) Bei der Wahl nach Absatz 1 Nr. 1 hat jedes Mitglied der Stifterversammlung für jedes der von der Stifterversammlung zu wählenden drei Mitglieder eine Stimme. Pro Kandidatin oder Kandidat darf nur eine Stimme abgegeben werden. Es sind diejenigen gewählt, die die meisten Stimmen auf sich vereinigen können.